News

Aufnahme der RSNA 2019 AI Theater Präsentation | Powerfood für KI

Auf der diesjährigen RSNA stellte Mint Medical seinen Ansatz zur künstlichen Intelligenz im Rahmen einer AI Theater Präsentation vor. Tobias Gottmann und Aditya Jayaram zeigten, wie jeder radiologische Befund zu einer KI-getriebenen Zukunft beitragen kann, indem Powerfood für KI in Form von strukturierten Daten gesät…

Datengesteuerte Gesundheitsversorgung durch von FIHR® unterstützte Interoperabilität

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, dass Gesundheitssysteme zahlreiche klinische Anwendungen verschiedener Anbieter nutzen. Meistens wird die Flexibilität für eigene Funktionalitäten der Interoperabilität mit anderen Systemen vorgezogen.   Um dem entgegenzuwirken, wurde mit den Fast Healthcare Interoperability Resources (FHIR®) ein Regelwerk erstellt, wie Gesundheitsdaten zwischen klinischen…

mint Lesion Radiomics treibt die Präzisionsmedizin voran

Die Vorteile von Texturanalyse und Radiomics sowie die bessere Verfügbarkeit großer Datensätze haben zu einem zunehmenden Interesse an der Extraktion quantitativer Merkmale aus medizinischen Bildern geführt. Durch die Quantifizierung werden Bilder in verwertbare Daten umgewandelt, deren Analyse die diagnostische Genauigkeit und Prognose verbessert sowie die…

Aufwertung von Gesundheitsdaten durch Common Data Elements (CDE)

Heute ist man sich einig, dass eine standardisierte Sprache, die in radiologischen Befundberichten verwendet wird, die Kommunikation mit dem Behandlungsteam und den Patienten verbessert und großen Einfluss auf die Entscheidungsfindung und die Therapieerfolge hat. Darüber hinaus spart die Verwendung standardisierter Formulare zur Erstellung konsistenter Berichte…

Exzellenzzentrum für Innovationen in der Krebsbehandlung

In einem multidisziplinären Entwicklungszentrum, das medizinische Forschung, Naturwissenschaften, Ingenieurswissenschaften, Informatik und Betriebswirtschaftslehre vernetzt, werden im Forschungscampus M²OLIE („Mannheim Molecular Intervention Environment“) neue Verfahren für die molekulare Bildgebung, die Diagnostik und die therapeutische Intervention von oligometastasierten Patienten im klinischen Alltag entwickelt.   Das Ziel von M²OLIE…

Wie Sie durch mint Lesion 3.5 von Künstlicher Intelligenz in der Radiologie profitieren

Laut Forschern trifft jeder Erwachsene 35.000 Entscheidungen täglich. Während es in der Literatur keine Zahlen darüber gibt, wie viele Entscheidungen ein Radiologe vornehmen muss um einen radiologischen Befundbericht abzuschließen, so bringt doch jeder Befund spezifische Anforderungen an die Fähigkeiten des Befunders, Komplexität, sowie eine enorme…

Erfahrungs­bericht von Dr. Stephen Raskin, Sheba Medical Center in Tel Aviv

Ich nutze mint Lesion nun seit 3 Monaten und will mir ein „Studienleben“ ohne Mint gar nicht mehr vorstellen.   Bei der Therapiebeurteilung innerhalb klinischer Studien müssen eine Vielzahl von Details berücksichtigt werden, die sich substanziell von der Routinebefundung unterscheiden. Diese Details erfordern Konsistenz, Reproduzierbarkeit,…

Mint Medical stellt mint Lesion 3.5 auf der RSNA 2018 vor

Die strukturierte Befundung in der Radiologie kann einen neuen Standard in Bezug auf Qualität, Vollständigkeit und Optik von radiologischen Befundberichten setzen. Die mittels strukturierter Befundung gesammelten Daten bieten zudem eine optimale Quelle für Forschung, KI-basiertes Lernen und evidenzbasierte klinische Entscheidungshilfen.   Der bisherige Ansatz sah…