News

Mint wächst weiter auch in den USA – Andjela Azabagic als VP Business Development

Mint Medical weitet die Geschäftstätigkeiten in den USA weiter aus und freut sich Andjela Azabagic als Vice President Business Development im US-Team begrüßen zu dürfen. Frau Azabagic verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich Marketing, Vertrieb und Produktstrategie in der Healthcare-Branche.   Frau Azabagic war über…

Studie – Freitextbefund vs. mint Lesion in der klinischen Routine

Bei der Tumorverlaufskontrolle von radiologischen Bilddaten ist die Freitextbefundung in der klinischen Routine der Regelfall, während im Rahmen klinischer Studien bereits häufig auf computergestützte Verlaufskontrolle gesetzt wird. Juliane Goebel, Julia Hoischen, Carolin Gramsch, Haemi P. Schemuth, Andreas‑Claudius Hoffmann, Lale Umutlu und Kai Nassenstein haben eine…

6 Jahre Mint am Universitätsspital Basel – Interview mit PD Dr. Tobias Heye

Seit Ende 2011 ist mint Lesion am Universitätsspital in Basel im Einsatz – zuerst als reines Tool für klinische Studien, mittlerweile als das Standardinstrument für die gesamte onkologische Radiologie auch in der klinischen Routine. Wir haben mit PD Dr. Tobias Heye über seine Erfahrungen mit Mint,…

Neues iRECIST-Whitepaper veröffentlicht

Wir freuen uns, Ihnen unser neu veröffentlichtes Whitepaper zu den iRECIST-Kriterien und deren Anwendung vorzustellen, welches Sie hier auf unserer Homepage oder unter www.irecist.de aufrufen können. Bereits im Mai 2017 hat Mint Medical die iRECIST-Kriterien in der neuen Softwareversion von mint LesionTM implementiert.   Die…

Mint Medical und Siemens Healthineers syngo.via schließen Partnerschaft

Siemens Healthineers und Mint Medical haben eine Partnerschaft geschlossen, um die Verfügbarkeit von Softwarelösungen zur Bildverarbeitung und Berichterstellung in Krankenhäusern zu verbessern. Diese Zusammenarbeit, die auf dem diesjährigen Radiological Society of North America (RSNA) Annual Meeting am 27. November 2017 bekannt gegeben wurde, ermöglicht den…

Mint-Daten für Personalisierte Medizin am Universitätsklinikum Tübingen

Strukturierte Routinedaten aus den verschiedenen medizinischen Disziplinen zusammenzufügen – beispielsweise aus der Molekulargenetik, der Labormedizin, der Pathologie oder der Radiologie -, um daraus Erkenntnisse für die Behandlungen bei spezifischen Krankheitsbildern abzuleiten, stellt den „heiligen Gral“ der Personalisierten Medizin dar.   Das Comprehensive Cancer Center (CCC)…

Anzahl klinischer Studien in der Onkologie in den letzten 10 Jahren stark gestiegen

Die weltweite Zahl an Krebserkrankungen und die darauf zurückzuführenden Todesfälle nehmen immer weiter zu. Die Erforschung neuer Therapien eröffnet den Patienten, von denen viele chronisch an Krebs erkrankt sind, zwar neue Möglichkeiten; dennoch erliegen viele ihren Krebsleiden. Im Jahr 2015 gab es weltweit fast 9…

Neueste TNM- und RADS-Klassifikation in mint Lesion

Mit einer Reihe an klinischen Befundvorlagen zur Tumordiagnostik bietet mint Lesion kontextspezifische Unterstützung in der Anwendung etablierter radiologischer Kriterien und Leitlinien zur effizienteren Erhebung und Dokumentation von Befunden. Zur Erkennung und Charakterisierung relevanter Auffälligkeiten, die die Behandlung von Patienten maßgeblich beeinflussen, führt mint Lesion dabei…