Blog

Mint Medical stellt ersten MSK-Prototypen auf IMR 2017 in Hamburg vor

Mint Medical war einer der Sponsoren des ersten Intensivkurses Muskuloskelettale Radiologie (IMR), der am 8. und 9. September 2017 in Hamburg stattfand. Die zweitägige Veranstaltung war der Auftakt in eine jährlich stattfindende Fortbildungsreihe, die vom Vorstand der AG Bildgebende Verfahren des Bewegungsapparats angeregt wurde. Die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung übernahm deren Vorstandsvorsitzender PD Dr. Marc Regier vom UKE in Hamburg-Eppendorf.

 

Neben der individuellen Weiterbildung im Rahmen der wissenschaftlichen Vorträge nutzte das Team von Mint Medical die IMR-Teilnahme, um seinen Prototyp für die strukturierte Befundung des Bewegungsapparates am Beispiel des Kniegelenks vorzustellen. Im Austausch mit den IMR-Teilnehmern war es möglich, das Feedback potentieller Anwender zum Befundungsprofil in mint Lesion und dem entsprechenden mint-Report einzusammeln.

 

Viele der 150 Teilnehmer des IMR nutzten diese Möglichkeit und probierten das neue Befundprofil in mint Lesion aus. Das eingesammelte Feedback wird dabei helfen, die Struktur des Befundungsprofils sowohl aus medizinischer als auch aus Sicht der Nutzerfreundlichkeit weiter zu verbessern.

 

Das Team von Mint Medical bedankt sich daher recht herzlich bei den Organisatoren des IMR für die gelungene Veranstaltung und bei allen IMR-Teilnehmern für das Interesse an mint Lesion und das Feedback zum Prototypen des MSK-Profils.