Blog

Gesteigerte Flexibilität und Kommunikation bei gleichzeitiger Kosten- und Zeitersparnis in klinischen Studien

Emily Ferris und Alex Arbuckle beschreiben, wie der Einsatz von mint Lesion™ die Abläufe ihrer klinischen Studien verbessert hat und „eine engere Kooperation zwischen [ihren] Radiologen und Onkologen“ bei gleichzeitiger Zeitersparnis und Kostensenkung ermöglicht.
 
Frau Ferris und Herr Arbuckle, die täglich mit einer Vielzahl an Befunderhebungen für klinische Studien konfrontiert werden, erklären wie sie von einem effizienteren Arbeitsablauf profitieren, indem sie die dedizierte Softwareplattform mint Lesion™ verwenden. Diese bietet ihnen eine vollständige und konforme Bewertung des Therapieansprechens und unterstützt sie dabei, den Überblick über die vielzähligen Studienprotokolle zu behalten.
 
Frau Ferris agiert als Lead Image Analyst und Herr Arbuckle als Clinical Research Imaging Core Manager im University of Wisconsin Carbone Cancer Center. Weitere Informationen darüber, wie mint Lesion™ die Kosteneffizienz und die Beurteilungsdauer von Investigator-Initiated Trials am UWCCC verbessert hat, finden Sie auf dem AACI CRI-Konferenzposter von Herrn Arbuckle: http://bit.ly/39vx3Wj
 

Zurück zu den News