Mit Bildern zu Daten

und mit Daten zu Wissen

mint Lesion™

Unsere innovative Lösung integriert Kontextwissen mit Bildinformationen und ist sowohl für die strukturierte Befundung in der klinischen Routine als auch für die spezifischen Anforderungen klinischer Studien geeignet. Die anwenderfreundliche Radiologie-Software bietet eine assistierte Datenerfassung, die alle Bildinformationen – inkl. Radiomics oder die Tumorwachstumsrate - sofort zugänglich macht

Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick

Lung
Sammeln, strukturieren und
verknüpfen Sie die Bilddaten,
Auswertungen, Metadaten und
die Bilder selbst
Pancreas
Sichern Sie die Konsistenz,
Konformität und Zugänglichkeit
von radiologischen und
klinischen Daten
Pancreas
Vereinfachen Sie interdisziplinäre
Kommunikation, indem Sie Daten
aus verschiedenen Quellen verbinden

Anwendungsszenarien

mint Lesion™ ist eine radiologische Plattform, die für eine Vielzahl von Anwendungen entwickelt wurde, darunter die klinische Routine, klinische Studien und quantitative Imaging Biomarkerforschung. Sie kann mühelos konfiguriert werden, um spezifische Anforderungen in jedem Kontext zu erfüllen

Unsere Demos sind genau so flexibel wie mint Lesion™ selbst.

Wir passen sie an Ihre Interessen und einen für Sie geeigneten Zeitpunkt an.

loading...

Das sagen unsere Anwender über mint Lesion™

mint Lesion™ 3.0 unterstützt beim schnellen und adäquaten TNM-Staging und liefert eine hervorragende schematische Darstellung der individuellen Tumorerkrankung für den zuweisenden Onkologen, Chirurgen und Patienten.

PD Dr. Thorsten PersigehlUniversity Hospital Cologne

Wichtig war uns eine gute Einbindung in die bestehende IT – entsprechende Schnittstellen zu RIS und PACS wurden schnell und professionell realisiert.

Prof. Dr. Elmar KotterUniversitätsklinikum Freiburg

mint Lesion™ kennt die z.T. komplexen Regeln zur Klassifizierung für die verschiedenen Auswertungsprotokolle, was die Erfassung der Läsionen erheblich einfacher gestaltet im Vergleich zu herkömmlichen Workstations.

Prof. Dr. Philippe PereiraSLK Kliniken Heilbronn

Eine genaue, nachvollziehbare und standardisierte Beurteilung des Therapieerfolgs ist von fundamentaler Bedeutung in der Onkologie. Eine leistungsfähige und dennoch einfach zu handhabende und integrierbare Software wie mint Lesion™ kann genau das sein, was nötig ist, um solche Leistungen aus der Welt der klinischen Studien in die alltägliche Routine der Radiologie und Onkologie zu überführen.

Prof. Dr. Dominik FleischmannStanford University

mint Lesion™ ist eine herausragende Software, die die leitliniengestützte onkologische Befundung erleichtert und die Tumorverlaufskontrolle optimiert. Ihre Funktionsweise und Vielseitigkeit hilft dem Radiologen dabei, bessere Arbeit zu leisten.

Prof. Dow-Mu KohThe Royal Marsden NHS Foundation Trust

mint Lesion™ ist ein innovatives Tool, das Radiologen dabei unterstützt, in multidisziplinären onkologischen Teams eine zentrale Rolle einzunehmen.

Prof. Dr. Andrea LaghiUniversität La Sapienza Rom

mint Lesion™ ist für die radiologische Tätigkeit ein Gewinn an Professionalität und Motivation. Durch die Einführung dieser Software haben wir in unserem Institut in kürzester Zeit unsere Auswertungsverfahren für klinische Studien strukturiert und erleben eine effektive Verbesserung in der täglichen Routine der onkologischen Therapiebeurteilung.

Prof. Dr. Ulf TeichgräberUniversitätsklinikum Jena

mint Lesion™ macht es möglich, präzise onkologische Verlaufskontrollen in kürzester Zeit zu erstellen und per Knopfdruck einen übersichtlichen Report für die klinischen Kollegen zu generieren.

PD Dr. Felix NensaUniversitätsklinikum Essen

Durch den Einsatz von mint Lesion™ sind wir in der Lage, standardisierte, vollständige und konsistente onkologische Befunde zu erstellen. Wir können nicht nur alle wichtigen Aspekte eines bestimmten Tumors beschreiben, sondern wir speichern auch wichtige Daten im Hintergrund, die für die Qualitätskontrolle und die Wissenschaft genutzt werden können.

Dr. Remy GeenenNoordwest Ziekenhuisgroep Alkmaar

Das mint Lesion™ COVID-19-Template ermöglicht mir und meinen Kollegen, alle wichtigen Informationen über die Patienten zu erfassen - sowohl klinische als auch bildbezogene Daten. Es ist detailliert und stellt einen umfassenden standardisierten Befundbericht sicher.

Dr. Konstantinos StathopoulosInstitut Jules Bordet Bruxelles

mint Lesion™ ist für uns zu einem unverzichtbaren Bestandteil in den Tumorboards und in der Bearbeitung klinischer Studien geworden. Es stärkt wesentlich die Erkennbarkeit der Radiologie wie die Zusammenarbeit der Bildgebungsfächer untereinander und mit den klinischen Partnern.

Prof. Meinrad BeerUniversity Hospital Ulm

Das Team von Mint Medical hat mit dem Imperial College London zusammengearbeitet, um eine komplette maßgeschneiderte Software-Plattform für die vom NIHR finanzierte MROC-Studie zu entwickeln und zu unterstützen, von der Patientenregistrierung bis zum Ende der Studie. Die Koordination von CT- und multiparametrischen MRT-Bildern, doppelblinde Befunderhebungen, Behandlungsplänen, chirurgischen und histopathologischen Auffälligkeiten und Ergebnissen auf der MROC-Plattform hat die Art und Weise verändert, wie wir bildbasierte klinische Studien und Bio-Banking von Studiendaten liefern können.

Prof. Andrea RockallImperial College London

Events

ESMO 2024
13.09. bis 17.09.2024 BARCELONA, SPANIEN

ESMO Kongress 2024

ICIS 2024
27.09. bis 29.09.2024 SHANGRI-LA, SINGAPUR

ICIS-Jahreslehrgang, gemeinsame Sitzung mit SGCR-WIRES

BRG 2024
10.10. bis 12.10.2024 NÜRNBERG, DEUTSCHLAND

75. Jahrestagung der bayerischen Röntgengesellschaft e. V.

News

2.237 Patienten, 11 Krankenhäuser, vier HCC-Kriterien: Eine Vergleichsstudie

Eine aktuelle Studie, die in 11 südkoreanischen Krankenhäusern durchgeführt wurde, verglich die diagnostische Leistung von vier Leitlinien zur…

Förderung des föderierten Lernens in der Radiologie in der Praxis

Federated Learning (FL) ermöglicht kollaboratives Modelltraining ohne Datenzentralisierung - ein entscheidender Aspekt für die radiologische…

BZKF BORN Roll-Out Schulungen Gehen Weiter

Unser Experte Steffen Rupp besuchte kürzlich die Technische Universität München, um die vor Ort stattfindenden BZKF BORN Roll-Out Trainings…