strukturierte Befundung Tag

Die Vorteile der strukturierten onkologischen Befundung mit mint Lesion™

Dr. Damiano Caruso von der Sapienza Universita di Roma erinnert sich, wie er zum ersten Mal bei einem Workshop der ESOI auf mint Lesion™ traf. Im Vergleich zu anderen Workstations zeichnete sich mint Lesion™ aus als besonders einfach zu nutzen, praktikabel und „sehr konsistent über…

mint Lesion™ 3.8. Release: What’s New?

Das kürzlich veröffentlichte Release 3.8 bringt eine Vielzahl von neuen Features und Verbesserungen mit sich, welche die Befundung, die interdisziplinäre Zusammenarbeit und das Patientenmanagement in der klinischen Routine und bei klinischen Studien weiter erleichtern. Weltweit können Anwender nun von mehreren allgemeinen Neuerungen innerhalb der Softwarelösung…

NEXT-LEVEL-WORKFLOWOPTIMIERUNG IN KLINISCHEN STUDIEN AM UNIVERSITÄTSKLINIKUM JENA

Wie man ein Studienbüro von Grund auf mit aufbaut haben Laura Graziani, Studienkoordinatorin, und Elisabeth Lammers, Studienassistentin und MTRA, von dem Universitätsklinikum Jena erfolgreich demonstriert. Das Studienbüro in Jena verantwortet heutzutage bis zu 40 Studien gleichzeitig und hat sich mit der hervorragenden Betreuung und Auswertung…

Video | The Mint Mission

Begleiten Sie unsere drei Sales Directors, Felix Gruler, Aditya Jayaram, and Steffen Rupp, bei ihrem Gespräch über die Vision und Mission von Mint Medical. Erfahren Sie mehr über die Leitbilder unseres Unternehmens und wie wir diese mit Leben füllen. Lassen Sie sich inspirieren und erkennen…

Strukturierte Befundung von soliden und zystischen Pankreasläsionen im CT und MRT: Konsensus-basierte Befundvorlagen der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG)

Tagtäglich werden radiologische Befundberichte für Pankreasläsionen im klinischen Alltag als Freitexte verfasst. Dies bringt einige Probleme mit sich, darunter vor allem der Verlust wichtiger Informationen, da der Detailgrad, der Aufbau und die verwendete Terminologie in Befunden häufig schwanken. Um eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten, muss…

ExploreCOVID: Eine explorative Kohortenstudie zur Identifizierung optimaler CT-Bildgebungs-Biomarker in Kombination mit klinischen Markern und PCR-RT für die Diagnose und Beurteilung des Therapieansprechens von COVID-19

Das ExploreCOVID Projekt, welches gefördert wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), hat als Ziel die Analyse von Patientenanamnese sowie von klinischen und bildgebenden Daten über mehrere medizinische Zentren hinweg, um standardisierbare diagnostische Kriterien zu identifizieren. Dadurch wird eine umfassende Datenbank voller strukturierter Daten…

COVID-19 webinar Mint Medical and Imaging Endpoints

Webcast-Aufzeichnung: Radiologische Analyse der COVID-19-Infektion

In einem kürzlich veranstalteten Webcast stellten Dr. Ron Korn, Gründer und CMO von Imaging Endpoints, und Kelie Williams Luby, VP Clinical Trials Software bei Mint Medical, eine integrierte, umfassende Analyse vor, bei der die mint Lesion™ Plattform für eine nahtlose Auswertung von COVID-19-Patienten und -Studien…

Herausforderungen TNM Staging von Kopf-Hals-Tumoren

Herausforderungen beim TNM-Staging von Kopf-Hals-Tumoren

Die Schnittbilddiagnostik spielt – neben der klinischen Untersuchung und Endoskopie – eine entscheidende Rolle in der Diagnostik der Kopf-Hals-Tumoren. Zudem wird die Therapieauswahl durch den radiologischen Befund gesteuert. Wir sprachen mit Herrn Prof. Dr. Meinrad Beer, Ärztlicher Direktor der diagnostischen und interventionellen Radiologie im Universitätsklinikum…

Structured radiology report

Klare, konsistente und vollständige Dokumentation der von der Bildgebung abgeleiteten Informationen

Der radiologische Befundbericht soll Informationen liefern, die bei jedem Behandlungsschritt, bei dem eine Bildgebung erforderlich ist, lebensverändernde Entscheidungen beeinflussen. Die jüngste Literatur zeigt jedoch, dass diese Informationen sehr oft vernachlässigt werden.   Die aktuelle klinische Praxis zeigt, dass in den Befundberichten durchweg Informationen ausgelassen werden,…