Onkologie Tag

Strukturierte Befundung von soliden und zystischen Pankreasläsionen im CT und MRT: Konsensus-basierte Befundvorlagen der Deutschen Röntgengesellschaft (DRG)

Tagtäglich werden radiologische Befundberichte für Pankreasläsionen im klinischen Alltag als Freitexte verfasst. Dies bringt einige Probleme mit sich, darunter vor allem der Verlust wichtiger Informationen, da der Detailgrad, der Aufbau und die verwendete Terminologie in Befunden häufig schwanken. Um eine optimale Patientenversorgung zu gewährleisten, muss…

ExploreCOVID: Eine explorative Kohortenstudie zur Identifizierung optimaler CT-Bildgebungs-Biomarker in Kombination mit klinischen Markern und PCR-RT für die Diagnose und Beurteilung des Therapieansprechens von COVID-19

Das ExploreCOVID Projekt, welches gefördert wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), hat als Ziel die Analyse von Patientenanamnese sowie von klinischen und bildgebenden Daten über mehrere medizinische Zentren hinweg, um standardisierbare diagnostische Kriterien zu identifizieren. Dadurch wird eine umfassende Datenbank voller strukturierter Daten…

COVID-19 webinar Mint Medical and Imaging Endpoints

Webcast-Aufzeichnung: Radiologische Analyse der COVID-19-Infektion

In einem kürzlich veranstalteten Webcast stellten Dr. Ron Korn, Gründer und CMO von Imaging Endpoints, und Kelie Williams Luby, VP Clinical Trials Software bei Mint Medical, eine integrierte, umfassende Analyse vor, bei der die mint Lesion™ Plattform für eine nahtlose Auswertung von COVID-19-Patienten und -Studien…

Herausforderungen TNM Staging von Kopf-Hals-Tumoren

Herausforderungen beim TNM-Staging von Kopf-Hals-Tumoren

Die Schnittbilddiagnostik spielt – neben der klinischen Untersuchung und Endoskopie – eine entscheidende Rolle in der Diagnostik der Kopf-Hals-Tumoren. Zudem wird die Therapieauswahl durch den radiologischen Befund gesteuert. Wir sprachen mit Herrn Prof. Dr. Meinrad Beer, Ärztlicher Direktor der diagnostischen und interventionellen Radiologie im Universitätsklinikum…

Forschung mit mint: Studie zeigt variable Korrelation der Änderung in Tumorgröße bei DIPG in Abhängigkeit von Messstrategien

Eine kürzlich von Forschern des Cincinnati Children’s Hospital Medical Center durchgeführte prospektive Studie [1] verglich manuelle 2D-, halbautomatische 2D- und volumetrische Messstrategien zur Beurteilung des Tumoransprechens bei diffusen intrinsischen Ponsgliomen (DIPG).   Die bildgebungsbezogenen Tumoransprechkriterien, die zur Beurteilung von DIPGs verwendet werden, basieren auf einem…