Blog

Neue onkologische Bewertungskriterien (u.a. iRECIST)

Fortschritte bei den onkologischen Therapien, wie beispielsweise neue immunologische Therapieverfahren erfordern eine Anpassung und Überarbeitung der Bewertungskriterien zur Beurteilung des Therapieerfolgs.

 

Auf der RSNA Jahrestagung 2016 stellen wir eine umfassende Sammlung neuer Bewertungskriterien für mint Lesion vor, darunter etwa die mRECIST Kriterien für das Mesotheliom, die Lugano (Cheson 2014) Klassifikation für Lymphome, die Leitlinie der Prostate Cancer Working Group (PCWG2), sowie iRECIST.

 

Als Beispiel können immunologische Therapien Tumorwachstum auf Grund der Therapie anstelle eines tatsächlichen Progresses aufzeigen („Pseudoprogression“). mint Lesion™ 3.3 unterstützt nun die iRECIST Leitlinie entsprechend dem derzeitigen Entwurf der RECIST Arbeitsgruppe. iRECIST sind die ersten Bewertungskriterien für Antikörperpräparate, welche zwischen einer unbestätigten und einer bestätigten Progressive Disease (PD) unterscheiden.